Kieferorthopädische Behandlung Köln

Kieferorthopädische Behandlung Köln

So läuft die kieferorthopädische Behandlung in unseren Praxen in Junkersdorf und Porz ab. Allgemeinere Informationen finden Sie z.B. hier.

Die kieferorthopädische Behandlung bei uns startet immer mit dem Erstgespräch. Das unverbindliche Erstberatungsgespräch dient dazu, sich kennenzulernen und Ihre Wünsche in Bezug auf eine Zahnkorrektur aufzunehmen. Nach einer ersten Untersuchung Ihres Gesichtes, des Schädels und der Zähne werden wir mit Ihnen besprechen, ob und wie eine kieferorthopädische Behandlung notwendig ist. Darüber hinaus beantworten wir natürlich alle Ihre Fragen und legen mit Ihnen zusammen die Rahmenbedingungen für Ihre Behandlung fest.

Besteht die Notwendigkeit zur weiteren Abklärung durch andere Fachärzte, vermitteln wir Ihnen diese aus unserem Netzwerk von Spezialisten und erstellen einen genauen „Fahrplan“ für Sie.

Die nicht unwesentliche Frage nach den Behandlungskosten lässt sich meist zu diesem Zeitpunkt schon klären: Eine notwendige kieferorthopädische Behandlung wird von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Im zweiten Schritt untersuchen wir intensiv das tatsächliche Ausmaß Ihrer Zahnfehlstellungen. So können wir genau festlegen, welche kieferorthopädische Behandlungsmethoden für Sie persönlich in Frage kommen, Dazu fertigen wir detaillierte Befunde von Kiefer, Kiefergelenk, Zähnen, Zahnhalteapparat, Muskeln, Lippen und Zunge.

Zur Erhebung der diagnostischen Unterlagen gehören:

Auch die kieferorthopädische Behandlung bei uns bedient sich modernster Digitaltechnik. Mit einem modernen Intraoralscanners machen wir uns ein digitales Bild von ihren Zähnen. Die dreidimensionale Situation der Zahn- und Kieferbeziehung in Ihrem Mund wird durch die 3D-Simulation exakt abgeformt, wiedergeben und kann dann analysiert werden. Die dreidimensionale Darstellung von Zähnen und Kiefer lässt sich in der 3D-Simulation perfekt analysieren und fließen so direkt und ohne Zeitverzögerung in den Behandlungsprozess ein. Und das Schönste daran: Der Invisalign Ergebnissimulator auf dem iTero Scanner zeigt Ihnen sofort, wie schön Sie in Zukunft lachen können.

Darüber hinaus erstellen wir zu Beginn der Therapie mit Hilfe von digitaler Fototechnik Fotos von Ihrem Gesicht, Ihrem Profil und Ihren Zähnen, die direkt in die Computerauswertung einfließen. So können wir zu jedem Zeitpunkt die Fortschritte der Behandlung anhand von Gesichtsprofil, Lippenverlauf, Lachlinie und Gesichtsasymmetrien bewerten.

  • Wenn wir röntgen, dann besonders strahlungsarm! Bei der Panoramaschichtaufnahme (OPG) machen wir eine besonders strahlenarme Übersichtsaufnahme der beiden Kiefer mit sämtlichen Zähnen und Zahnanlagen.
  • Bei der zusätzlichen Fernröntgenseitenaufnahme (FRS) erstellen wir eine Aufnahme des seitlichen Schädels, die die Beziehung der Kiefer zueinander darstellt.

Zur Erhebung der diagnostischen Unterlagen gehören:

Bei der Kiefergelenksuntersuchung wird der Kiefergelenksapparat und die dazugehörige Kaumuskulatur untersucht. Bei der instrumentellen Funktionsanalyse werden die dreidimensionalen Bewegungen der Kiefergelenke mit dem Computer aufgezeichnet und ausgewertet.

Ebenfalls durch Computer-Analyse werden dann alle Befunde ausgewertet und die finale kieferorthopädische Diagnose erstellt.

Nach Abschluss alles Analyseverfahren und nach Auswertung der diagnostischen Unterlagen erstellen wir für Sie in unseren Praxen in Junkersdorf oder Porz einen individuellen Behandlungsplan, der genau auf Sie zugeschnitten ist. Dieser Therapieplan beinhaltet die einzelnen Schritte der Behandlung, den Behandlungsweg und die notwendigen Behandlungsmethoden. Immer unter der Prämisse: Ihnen den größtmöglichen Erfolg zu bieten.

Auf Grundlage des erstellten Behandlungsplanes bekommen Sie von uns Ihren persönlichen Heil- und Kostenplan (HKP).

Dieser beinhaltet:

  • Die genaue Diagnose
  • Den von uns empfohlene Therapievorschlag
  • Die empfohlenen Behandlungsgeräte
  • Die Kosten der Behandlung
  • Die veranschlagte Dauer der Behandlung

Bitte berücksichtigen Sie: Dieser Plan kann jedoch nicht alle Eventualitäten einer Behandlung berücksichtigen kann und deshalb nicht völlig verbindlich ist. Die Kosten und die eingesetzten Behandlungsgeräte können je nach Mitarbeit des Patienten und Reaktion der Zähne variieren.

Während der kieferorthopädischen Behandlung mit herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnspangen sind regelmäßige Kontrollsitzungen etwa alle 6 bis12 Wochen erforderlich. Dabei wird Ihre Zahnspange den Behandlungsschritten entsprechend angepasst und optimiert. Um besonders gute Fortschritte zu erzielen, setzen wir dabei auf Ihre Mitarbeit: Das Einhalten der Tragezeiten, die Pflege der Zahnspange und eine gesunde Zahn- und Mundhygiene sind entscheidend für den Erfolg der Behandlung.

Durch die aktive Behandlungszeit ist Ihre frühere Kiefer- und Zahnfehlstellung erfolgreich korrigiert worden – das Ergebnis sind einfach schöne Zähne. Damit das auch langfristig so bleibt, müssen die Zähne langfristig in Position bleiben. Hier sprechen wir von „Retention“– die Stabilisierung und Sicherung des Behandlungsergebnisses. So verhindern wir, dass die Zähne in ihre ursprüngliche Fehlstellung zurückwandern.

Mit einem festsitzenden Lingual- und/oder Palatinalretainer sichern Sie ganz automatisch ihr Behandlungsergebnis. Dieser Haltedraht wird an der am meisten rückfallgefährdeten Frontzahnregion festgeklebt – ganz bequem und von außen unsichtbar zu tragen. Vorteil gegenüber den herausnehmbaren Retainern – er kann nicht vergessen werden und bietet den Zähnen rund um die Uhr eine optimale Stabilisierung. Und sollte sich die Klebung eventuell doch einmal lockern: Kein Problem! Dann besuchen Sie uns kurz in einer unserer Praxen in Junkersdorf oder in Porz und wir sorgen wieder für den richtigen Halt.

Kosten Kieferorthopädie gesetzlich versichert

Angenehme, schonende, sanfte Behandlung - moderne Verfahren und Methoden.

Wir bieten umfassende KFO-Therapien für Kinder und Erwachsene an den Standorten Junkersdorf und Porz.